Project NATO - Die Preise

1. Preise

 

  • Hauptgewinn: Eine mehrtägige Gruppenreise (inklusive Anreise, Übernachtungen, Nahverkehrsticket vor Ort) nach Brüssel mit einem Besuch des NATO Hauptquartiers und des EU-Parlaments.
  • Social Media Challenge: ein Google Chromebook
  • und weitere Gewinne

 

2. Gewinnbenachrichtigung und Übermittlung

 

  • Die Gewinner*innen werden am 4. April 2019 durch eine Jury aus Vertretern der Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH und des US-Generalkonsulats München ermittelt. Die Projekte werden anhand folgender Kriterien bewertet: Wie gut wurden historische und politische Zusammenhänge recherchiert und aufbereitet? Wie kreativ ist das Projekt? Wie ‚professionell‘ wurde das Projekt in Szene gesetzt?
  • Sachgewinne können nicht ersatzweise bar ausgezahlt werden.
  • Gewinne sind nicht übertragbar.
  • Sämtliche Folgekosten der Gewinne sind vom Gewinner selbst zu tragen.
  • Ist der ausgelobte Gewinn dem Gewinner nicht mit vertretbarem Aufwand zustellbar, so ist die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH bzw. sein jeweiliger Kooperationspartner zur Stellung eines angemessenen Ersatzgewinnes berechtigt.
  • Kann der Preis aus Gründen, die der Gewinner zu vertreten hat, nicht innerhalb von vier Monaten im Anschluss an die Gewinnbenachrichtigung angetreten werden, so verfällt der Gewinn ebenfalls ersatzlos.
  • Es besteht kein Anspruch des Gewinners auf einen mit dem ausgelobten Preis exakt identischen Gewinn. Geringe Abweichungen zu Bildern auf Internetseiten etc. sind vom Gewinner hinzunehmen.


3. Haftung

 

  • Die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
  • Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Insbesondere bezieht sich dies auf die Veröffentlichung der Namen der Gewinner.
  • Für technische Ausfälle, die zur Nichtverfügbarkeit des Angebots führen, haftet die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, nicht.

 

4. Rahmenbedingungen zum Antritt des Hauptgewinns „Reise nach Brüssel ins NATO Hauptquartier“



  • Die Reise wird als Schulfahrt durchgeführt. Die Reise wird von der für die Gruppe notwendigen Anzahl an Lehrkräften als Aufsichtspersonen begleitet. Die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH übernimmt keine Aufsichtspflichten während der Reise. Es obliegt der das Projekt leitenden Lehrkraft die Reise als Schulfahrt bei der entsprechenden Schule anzumelden. Es gelten für die Durchführung der Reise die Regeln und Bedingungen der Schule.
  • Die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH begleitet die Reise mit zwei Vertreter*innen zur organisatorischen Abwicklung und Unterstützung.
  • Sämtliche Stornierungen oder Abbrüche vonseiten der Gewinner*innen unterliegen keiner Entschädigung oder eines Alternativpreises. Dennoch kann es abhängig von Fall zu Fall Entscheidungen geben, die zugunsten der Gewinner*innen ausgelegt werden könnten.
  • Sämtliche Buchungsschritte des Reiseerlebnisses unterliegen den Teilnahmebedingungen des Reiseveranstalters. Diese werden den Gewinner*innen während des Buchungsprozesses selbstverständlich in Kopie einsehbar gemacht und zur Verfügung gestellt.
  • Ticketinhaber sind für alle in ihrem Besitz befindlichen Tickets verantwortlich. Das Entfernen eines Teils des Tickets oder das Verändern oder Unleserlichmachen des Tickets kann dazu führen, dass die Reise verwehrt wird. Sobald sich das Ticket im Besitz des Ticketinhabers befindet, sind weder die Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH noch der Reiseveranstalter verpflichtet, verloren gegangene, gestohlene, vergessene oder nachträglich beschädigte Tickets zu ersetzen. Die Ausfertigung einer Kopie und/oder eines Ersatztickets ist nicht möglich.
  • Die Gewinner*innen dürfen hinsichtlich ihrer Fähigkeit oder ihrer Rechte, ins Reiseland ein- und auszureisen, in keinster Weise beschränkt sein. Das Recht, die Einreise in das Reiseland zu verweigern, obliegt der Passkontrolle und den Landesbehörden. Der Veranstalter und die Preispartner sind nicht für die Sicherstellung der Reisefähigkeit der Gewinnergruppe verantwortlich und haften nicht für Kosten, die bei einer durch die Passkontrolle oder Landesbehörden verweigerten Einreise anfallen.
  • Die Gewinnergruppe übernimmt die volle Verantwortung für alle Risiken im Zusammenhang mit der Anreise in das Reiseland, In-Land-Reisen und der Rückreise. Der Veranstalter wird (zusammen mit den Gewinner*innen) jeden Reisehinweis des Auswärtigen Amtes beachten, um sich zu vergewissern, ob irgendwelche Probleme im Zusammenhang mit der möglichen Reise bestehen. Er wird ferner – sollten schwerwiegende Bedenken bestehen – sein Möglichstes tun, um geeignete Alternativen zu finden. Auch wenn der Veranstalter Hinweise und Empfehlungen geben kann, haftet er nicht für Verluste oder Schäden, die der Gewinnergruppe durch die Nichtbefolgung der Bedingungen des Reiseveranstalters entstehen.
  • Der Reisepartner und Hotels können möglicherweise Maßnahmen gegenüber den Gewinner*innen ergreifen, die sie für die Gewährleistung der Sicherheit der Gewinnergruppe oder sonstigen Urlaubsgästen für notwendig halten. Dazu können das Stornieren von Reisen zum Zielort und das Anbieten sicherer Reiseziele oder das Ändern von Reiserouten gehören.
  • Damit die Reisen der Reisegewinner gebucht werden können, müssen diese dem mit der Ausgabe des Preises beauftragten Reisebüro alle erforderlichen persönlichen Daten bereitstellen. Das Reisebüro wird diese Informationen gemäß seiner Datenschutzrichtlinie behandeln.
  • Bitte teilen Sie dem Reiseveranstalter mit, wenn ein besonderer Versicherungsschutz erforderlich ist, um spezifische Erkrankungen abzudecken.
  • Die Gewinnergruppe übernimmt sämtliche Kosten, die nicht ausdrücklich in diesen Geschäftsbedingungen als im Rahmen des Gewinns inbegriffen aufgeführt sind. Alle sonstigen im Rahmen des Urlaubs entstandenen Kosten und Aufwendungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kosten für die An- und Abreise zum Abreiseort, die Unterkunft bei Inanspruchnahme zusätzlicher Leistungen, Mahlzeiten und Getränke, für Taschengeld, Trinkgeld und sonstige Zu- oder Aufwendungen sind von der Gewinnergruppe zu leisten.


5. Sonstiges

 

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser Allgemeinen Wettbewerbsbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen.

 

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!


Dr. Markus Faltermeier
Koordinator für bayernweite Projekte und Jugend

E-Mail
faltermeier@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-65

 

 

Der Wettbewerb "Project NATO - Bombenstimmung oder wie sicher ist die Welt?" wird von dem US-Generalkonsulat München unterstützt.