Aktuelle Hinweise für Besucher*innen

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen und informieren Sie sich vor einem Besuch über die aktuell geltende Verordnung.

Seit Dienstag, 09.11.2021, steht die Corona-Ampel auf Rot. Gemäß der fünfzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vom 23. November 2021 gilt im Amerikahaus für Besucher*innen ab 12 Jahren die 2G-plus-Regel (geimpft/genesen plus negatives Testergebnis).

Ein Nachweis über das negative Testergebnis muss erbracht werden. Minderjährige Schüler*innen ab 12 Jahren müssen keinen Testnachweis vorlegen, sie gelten während Schulbetrieb als „getestet“. Das Amerikahaus bietet keine Testaufsichtsmöglichkeit oder ein „Vier-Augen-Prinzip“ an.

Während Ihres Besuchs muss eine FFP2-Maske getragen und ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen eingehalten werden. Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und 16. Geburtstag müssen lediglich eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome aufweisen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

NATO Project - Preisverleihung

NATO-Schülerwettbewerb

Am 4. April 2019 jährte sich die Gründung der NATO zum 70. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir gemeinsam mit dem US-Generalkonsulat München einen großen Wettbewerb zur Geschichte und Zukunft der NATO ins Leben gerufen, der nun bereits zum dritten Mal statt fand. Teilnehmen können Schulklassen und -gruppen ab der 10. Jahrgangsstufe an bayerischen Gymnasien, Berufs- und Fachoberschulen.

Die Schüler*innen haben die Aufgabe, sich intensiv mit der Geschichte, Gegenwart und Zukunft der NATO auseinanderzusetzen und die Bedeutung der NATO in der transatlantischen Geschichte und Gegenwart kreativ darzustellen. So können sich die Schüler*innen beispielsweise auf die Gründung und die ursprünglichen Aufgaben der NATO konzentrieren, sich intensiv mit der Lage zur Zeit des Kalten Krieges oder nach der Wende auseinandersetzen oder auch in die Zukunft blicken und sich die Frage stellen, ob die NATO denn notwendig oder überflüssig sei.

Project NATO Award Ceremony 2019

Die in wochenlanger Arbeit und zum Großteil in ihrer Freizeit erstellten Projekte der Schülergruppen waren durchweg kreativ, einfallsreich und durchdacht. Die einzelnen Projekte in den "Project NATO"-Runden der letzten drei Jahre wurden von der Jury anhand verschiedener Kriterien bewertet. So war es z. B. wichtig wie gut historische und politische Zusammenhänge recherchiert und aufbereitet wurden, wie viel Kreativität in dem Projekt steckte und wie es in Szene gesetzt wurde. In jedem Jahr erreichten uns zahlreiche großartige Projekte, die alle einen Preis verdient hätten.

Der Hauptpreis - eine Reise nach Brüssel mit exklusivem Besuch des NATO Hauptquartiers - konnte leider aufgrund der Corona-Pandemie nur im Jahr 2019 realisiert werden. Die Gewinner der Jahre 2020 und 2021 durften sich aber über einen angemessenen "Ersatzpreis" freuen.

Unten könnt ihr die Bekanntgabe des Siegerteams aus dem Jahr 2020 verfolgen.

Project NATO - Award Announcement - Public Affairs Officer Stephen Ibelli stellt die Finalisten und ihre Projekte vor und verkündet den Sieger.

Dr. Markus Faltermeier

Leiter Programme Handels- und Sicherheitspolitik

E-Mail
faltermeier@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-65

Tessa Brockt

Werkstudentin Programme Handels- und Sicherheitspolitik

E-Mail
brockt@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-80