Hinweis zu unserer Ausstellung

Bitte beachten Sie: Das Amerikahaus ist am Samstag, 20. Juli 2024, aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung und von Montag, 29. Juli, bis Sonntag, 18. August 2024, aufgrund unserer Sommerpause geschlossen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Szene aus "A Wolfpack Called Ernesto" ©DOK.fest München

Filmvorführung & Gespräch: "A Wolfpack Called Ernesto"

Sonntag, 05. Mai 2024, 20:30 Uhr

Mexiko, Frankreich, Schweiz 2023, Everardo González, 78 Min., OmeU

Die Drogenkartelle in Mexiko haben eine unvorstellbare Macht – auch und besonders über junge Menschen, die in ihnen eine Chance sehen, sich ein Stück weit selbst zu ermächtigen. Dass dies nur gegen den Preis der Gewalt möglich ist, und letztendlich ins Gegenteil verkehrt wird, macht A Wolfpack Called Ernesto schmerzhaft und in seiner eindringlichen experimentellen Erzählweise deutlich.

Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit Regisseur Everardo Gonzáles statt.

Everardo Gonzáles gehört zu den bekanntesten Dokumentaristen aus Lateinamerika. Sein Film Devil's Freedom (2017) wurde auf der Berlinale mit dem Amnesty International Award ausgezeichnet. Im Jahr 2019 trug er mit Children from the Narcozone zur Plattform Opdocs der New York Times bei, die für den News and Doc Emmy Award in der Kategorie Outstanding New Approaches nominiert wurde.

Foto: Szene aus "A Wolfpack Called Ernesto" ©DOK.fest München

Der Karten-Vorverkauf startet am Montag, 22. April 2024.

Tickets sind auf der Website des DOK.fest erhältlich: https://www.dokfest-muenchen.de/films/a-wolfpack-called-ernesto.

Tickets können zudem an unserer Abendkasse erworben werden.

Amerikahaus München

Karolinenplatz 3, 80333, München

Dominik Raabe (in Elternzeit)

Leiter Programme Kultur und Politik

E-Mail
raabe@amerikahaus.de
programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-14

Nina Müller

Mitarbeiterin Programme Kultur und Politik

E-Mail
mueller@amerikahaus.de
programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-13