Aktuelle Hinweise für Besucher*innen

Aktuell ist der Besuch unserer Ausstellungen und Veranstaltungen ohne Zugangskontrolle möglich. Das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) im Amerikahaus ist nicht verpflichtend, wird aber weiterhin empfohlen.
Für die einzelnen Abteilungen beachten Sie bitte unsere aktuellen Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen. Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome aufweisen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

HINWEIS: Aufgrund des Jugend hackt-Hackathons ist das Amerikahaus am Freitag, den 02. Dezember 2022 ab 18 Uhr und am Samstag, den 03. Dezember 2022 ganztägig geschlossen.

©shutterstock/hello ruby

Weltordnung im Wandel: Die EU und die Rivalität zwischen China und den USA

Donnerstag, 01. Dezember 2022, 19 Uhr

Auch wenn Putins Krieg in der Ukraine im Moment deutlich macht, dass Russland seinen Anspruch als Hegemonialmacht in der Welt wahrgenommen zu werden, nicht aufgegeben hat, ist dennoch davon auszugehen, dass der vermutlich entscheidende geostrategische Konflikt des 21. Jahrhunderts der zwischen China und den USA ist. Seit einigen Jahren strebt die Volksrepublik nicht nur danach als Handels- und Wirtschaftsmacht aufzutreten – im Zuge eines deutlichen Ausbaus der militärischen Kapazitäten will sie auch sicherheitspolitisch ihren Einfluss ausbauen. Den USA ist ein selbstbewusster geopolitischer Konkurrent erwachsen. Eine der entscheidenden Fragen für die kommenden Jahre wird sein, wie sich dieser Konflikt gestaltet.

Wird es heiße militärische Zusammenstöße z.B. infolge einer Eskalation des Taiwan-Konflikts geben? Erwächst aus der Systemkollision ein neuer Kalter Krieg? Wird es eine erneute Blockbildung geben – mit Russland und China auf der einen, und den USA und Europa auf der anderen Seite? Wie positioniert sich Europa – traditionell mit den USA verbündet, aber mit eigenen wirtschaftspolitischen Interessen in China – in diesem Konflikt? Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir in einer Podiumsdiskussion auf den Grund gehen.

Impulsvortrag 
„Die geostrategische Rivalität zwischen den USA und China - und die Folgen für Europa“ von Prof. Dr. Thomas Heberer, Universität Duisburg
 
Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Thomas Heberer
Prof. Dr. Eugénia da Conceição-Heldt, Hochschule für Politik, München
Christoph Giesen, DER SPIEGEL (Online-Zuschaltung aus Peking)
Dr. Nadine Godehardt, SWP Berlin

Die Podiumsdiskussion findet im Anschluss an den Lehrerworkshop mit dem Titel "Weltordnung im Wandel", organisiert von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, um Anmeldung wird gebeten. 

Foto: ©shutterstock/hello ruby

Diese Veranstaltung findet hybrid statt. Für die Podiumdiskussion im Amerikahaus ist eine Anmeldung erforderlich, bitte registrieren Sie sich unter https://eveeno.com/weltordnung. Anmeldeschluss ist der 29. November 2022. 
Sie können die Veranstaltung auch via YouTube-Livestream verfolgen.

Amerikahaus München

Karolinenplatz 3, 80333, München

Dr. Markus Faltermeier

Leiter Programme Handels- und Sicherheitspolitik

E-Mail
faltermeier@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-65

Tessa Brockt

Werkstudentin Programme Handels- und Sicherheitspolitik

E-Mail
brockt@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-80