Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Gesundheit und die anderer Besucher*innen sowie die unserer Mitarbeiter*innen sind uns wichtig. Wir bitten Sie daher, während Ihres Besuches eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

©Amerikahaus München

Die Bayerische Amerika-Akademie

Die Bayerische Amerika-Akademie (BAA) dient der Förderung der amerika-bezogenen Forschung und der Interaktion von Wissenschaft und Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft. Primäre Gegenstandsregion sind die USA; im Rahmen interdisziplinärer und interregionaler Forschungsaktivitäten ist darüber hinaus die Einbeziehung von Kanada, Lateinamerika und der Karibik wesentlicher Bestandteil der Akademiearbeit.

 

 

 

In der BAA arbeiten bayerische Wissenschaftler*innen aus einem breiten Spektrum von kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen zusammen, die sich mit entsprechenden Fragestellungen beschäftigen und deren Kompetenzen und Ressourcen in der BAA gebündelt werden.

Statement of Solidarity

Statement of the Bavarian American Academy

Cedric Essi im Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Cedric Essi © Cedric Essi

Cedric Essi, Preisträger des diesjährigen Dissertationspreises unserer Bayerischen Amerika-Akamdemie (BAA), war zu Gast im Podcast der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Im Podcast spricht Essi über die Ursprünge und Hintergründe der "Black Lives Matter"-Bewegung in den USA. Dabei geht es um die Geschichte von Polizeigewalt, Rassismus und warum sich auch unter der Obama-Administration nichts in Hinblick auf strukturellen Rassismus geändert hat.

Herzlichen Glückwunsch unseren Dissertationspreisträger*innen!

Sarah_Louise_Earnshaw_und_Cedric_Essi.jpg

Unser Dissertationspreis 2020 geht an Sarah Louise Earnshaw (LMU München) und Cedric Essi (FAU Erlangen-Nürnberg). Der Vorstand der Bayerischen Amerika-Akademie gratuliert beiden herzlich zu ihrer hervorragenden Arbeit und zur Auszeichnung!

Der Dissertationspreis ist mit jeweils 1.500€ dotiert.

Cedric Essi wurde mit der Arbeit Interracial Family Memoirs: Claiming Genealogies across the Color Line promoviert. Er war während seiner Promotionsphase in verschiedenen BAA-Programmen aktiv und wurde von der BAA mit einem Fellowship für die Harvard University gefördert. Aktuell ist er Postdoktorand am DFG-Sonderforschungsbereich "Recht und Literatur" an der Universität Osnabrück.

Die Arbeit von Sarah Louise Earnshaw trägt den Titel Freedom Will be Defended: The Human Rights Regime of Truth and Standards of Sovereignty in US Security Policy. Im Moment ist sie Fellow in the History of Forced Migration am GHI Washington, Außenstelle GHI West.

(Foto: Sarah Louise Earnshaw und Cedric Essi © privat)

Latest BAA publication "Four Years After" is now released

Congratulations on Duke University Post-Graduate Research Fellowship

Selina Foltinek © Selina Foltinek

The Bavarian American Academy and the Duke Club of Germany e.V. are happy to award Selina Foltinek with this year's graduate research fellowships for summer/fall 2021. Selina Foltinek will have the opportunity to research in different libraries of the Duke Center for Race, Ethnicity and Gender in the Social Sciences and engage in academic exchange.

 

She will be awarded €2,000  for her travel and accommodation costs. The fellowship is a short time stipend and usually supports the candidate for a stay up to 2 months at Duke University. 

 

Selina Foltinek is currently working on her PhD thesis which is tentatively titled Knowledge Production and Negotiations of Agency in Semi-Autobiographical Narratives about Female Same-Sex Desire.

 

Click here for more information.

 

(Photo: Selina Foltinek © Selina Foltinek)

US-Wahl 2020: "Trump stellt US-Verfassung in Frage"

Britta Waldschmidt-Nelson © Britta Waldschmidt-Nelson

Prof. Dr. Britta Waldschmidt-Nelson, Historikerin und Mitglied unserer Bayerischen Amerika-Akademie (BAA), erklärt im Interview mit dem ZDF, wie die Amerikaner*innen in der Vergangenheit mit Wahlniederlagen umgingen und warum sie deshalb keine schweren Ausschreitungen zwischen den Anhänger*innen von Demokraten und Republikanern befürchtet.

 

Außerdem geht es im Gespräch mit Marcel Burkhardt um Trumps Unterminierung der Gewaltenteilung und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen, falls Joe Biden die Wahl noch gewinnt. 

 

 

(Britta Waldschmidt-Nelson © Britta Waldschmidt-Nelson)

Congrats to the Harvard Fellows of our Bavarian American Academy

Sakina Gröppmaier und Christoffer Leber © Amerikahaus München

The Bavarian American Academy and Harvard Club München e. V. are happy to award Sakina Shakil Gröppmaier and Dr. Christoffer Leber with this year's graduate research fellowships for summer/fall 2021. 

 

The two fellows will be awarded €4,000 each for their travel and accommodation costs and they will visit Harvard as soon as the pandemic regulations allow it. Gröppmaier and Leber will have the opportunity to research in different libraries and engage in academic exchange.

The fellowships are short time stipends and usually support the candidates for a stay up to 2 months at Harvard University.

 

We wish Sakina Shakil Gröppmaier and Dr. Christoffer Leber an enlightening stay and good luck for their projects.

 

Click here for more information.

 

(Photo: Sakina Shakil Gröppmaier and Christoffer Leber © Amerikahaus München)

Donald Trump oder Joe Biden - Wer hat die besseren Chancen?

Heike Paul © Heike Paul

Wie sind die Chancen Joe Bidens zu bewerten? Wie ist die Lage in den Swing States und haben die aktuellen Wahlprognosen überhaupt eine nennenswerte Aussagekraft?

 

Die Direktorin unserer Bayerischen Amerika-Akademie, Prof. Dr. Heike Paul, diskutiert bei NDR.info über die bevorstehenden US-Wahlen, die aktuellen Diskussionen um die Briefwahl und um die Frage ob sich die Überraschung von 2016 noch einmal wiederholen wird.

 

(Foto: Heike Paul © Heike Paul)

Vorträge und Diskussionen der Bayerischen Amerika-Akademie online anschauen

© Amerikahaus München

Auf dem Amerikahaus-YouTube-Kanal können Sie ausgewählte Vorträge und Diskussionen der Bayerischen Amerika-Akademie, die wir im Livestream anbieten, auch später noch ansehen - wann immer Sie möchten.

 

Eine kleine Auswahl bisheriger Veranstaltungen:

Die BAA-Direktorin Prof. Dr. Heike Paul hat mit dem bekannten deutschen Autor Uwe Timm über seinen aktuellen Roman Ikarien und Deutschland im Jahr 1945 gesprochen. 

Hier geht es zum Video.

 

Zum Thema Föderalismus und Corona-Krisenmanagement im transatlantischen Vergleich haben Prof. Dr. Ursula Münch von der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, PD Dr. Lutz Klinkhammer vom Deutschen Historischen Institut in Rom und Prof. Dr. Boris Vormann vom Bard College in Berlin diskutiert. Moderiert hat unsere Direktorin Prof. Dr. Heike Paul.
Hier geht es zum Video.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen und Konferenzen

Publikationen

Die Buchreihe Publications of the Bavarian American Academy gibt es seit 2002.  In dieser Reihe werden die Erkenntnisse und Forschungsergebnisse der jährlich stattfindenden internationalen BAA-Konferenz veröffentlicht. 

Das Team der Bayerischen Amerika-Akademie

Prof. Dr. Heike Paul

Prof. Dr. Heike Paul

Direktorin

Dr. Margaretha Schweiger-Wilhelm

Dr. Margaretha Schweiger-Wilhelm

Wissenschaftliche Referentin

089 55 25 37 42
Jasmin Falk, M.A.

Jasmin Falk, M.A.

Geschäftsstelle Bayerische Amerika-Akademie

089 55 25 37 41
Prof. Dr. Volker Depkat

Prof. Dr. Volker Depkat

Stellvertretender Direktor

Prof. em. Dr. Jürgen Gebhardt

Prof. em. Dr. Jürgen Gebhardt

Mitglied des Vorstandes

Prof. Dr. Erik E. Lehmann

Prof. Dr. Erik E. Lehmann

Mitglied des Vorstandes

Prof. Dr. Kerstin Schmidt

Prof. Dr. Kerstin Schmidt

Mitglied des Vorstandes

Newsletter

Abonnieren Sie den BAA-Newsletter und erfahren Sie zuerst von unseren Neuigkeiten und Plänen.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden. *