Die Bayerische Amerika-Akademie vergibt mit Unterstützung des American German Business Club (AGBC – Chapter Munich) zwei Reisestipendien für Recherche- und Forschungsaufenthalte in den USA. Das Projekt der Bewerber*innen muss an einer der bayerischen Universitäten betreut werden. Mit dem Stipendium soll insbesondere ein Promotions- oder Habilitationsvorhaben gefördert werden, das einen transatlantischen Bezug aufweist. Neben der projektbezogenen Recherchen der Stipendiat*innen sollen auch Kontakte im interkulturellen Bereich gepflegt und neue Netzwerke erschlossen werden.
 

Stipendienumfang

1.500 € pro Stipendium (einmalige Leistung)
 

Voraussetzungen

Bewerben können sich Studierende mit Master-Abschluss, der zum Antragszeitpunkt nicht länger als drei Jahre zurückliegen soll. Das Forschungsvorhaben sollte Fragestellungen beinhalten, die sich mit transatlantischen Themen auseinandersetzen.

Bevorzugt werden Studierende aus folgenden Disziplinen:

  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Politikwissenschaften
  • Wirtschaftsgeografie
  • Rechtswissenschaften
  • Historische Wissenschaften

Eine laufende Förderung aus anderen Quellen ist kein Ausschlussgrund für eine Bewerbung.
 

Bewerbung

Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung auf Englisch verfasst sein muss.
Fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Projektbeschreibung (ca. 2-4 Seiten)
  • Lebenslauf
  • Zeit- und Arbeitsplan für den Aufenthalt in den USA
  • Motivationsschreiben

Bewerbungsschluss: Für das Jahr 2023 ist noch kein Stipendien ausgeschrieben. Wir bitten noch um Geduld.

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte als eine einzige PDF-Datei.

Foto: ©Devon Divine / unsplash.com

Dr. Meike Zwingenberger

Geschäftsführerin

E-Mail
zwingenberger@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-40