2020-0707_Kolev_Galina.jpg

Uhr

Galina Kolev referiert über die aktuellen Entwicklungen im globalen Handel.

 

Hier geht es zur Veranstaltung.

Jede Krise ist eine Chance: Die Rolle der transatlantischen Beziehungen in einer neuen globalen Wirtschaftsordnung

Virtueller Vortrag via YouTube-Livestream

 

Diese Veranstaltung findet online statt und wird via YouTube-Livestream übertragen:

https://youtu.be/_vhzeDjP8jo

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Corona-Krise hat das deutsche Geschäftsmodell in Frage gestellt. Es wird immer wieder von einer Neubewertung der Risiken von internationalen Lieferketten und Absatzmärkten gesprochen. Schon vor der Krise sorgten handelspolitische Konflikte für Unruhe bei den deutschen Exporteuren.

 

Wie kann es den westlichen Industriestaaten gelingen, gestärkt aus der Krise herauszukommen und die globale Wirtschaftsordnung zu retten? Welche Rolle werden die transatlantischen Beziehungen in der Post-Corona-Zeit spielen?

 

Über diese und weitere Fragen wird Prof. Dr. Galina Kolev (Hochschule RheinMain und Institut der deutschen Wirtschaft) referieren.

 

 

Hinweis:

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Gelegenheit, direkt online eine Frage an Galina Kolev zu stellen. Gerne können Sie uns diese auch schon vorab per E-Mail an faltermeier@amerikahaus.de schicken - im Betreff bitte "Frage an Frau Kolev" angeben.

 

Veranstalter: Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH

 

Kontakt: Dr. Markus Faltermeier

 

(Bild: Prof. Dr. Galina Kolev ©Institut der deutschen Wirtschaft)

 

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu Google Maps blockiert worden.


Klicken Sie auf Karte laden, um die Blockierung zu Google Maps aufzuheben.
Durch das Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google Maps.
Mehr Informationen zum Datenschutz von Google Maps finden Sie hier Google - Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen.

Karte laden