2019-01-14_flyover_states_-_dr._meike_zwingenberger__ishtar_najjar_fotografie.jpg

Uhr

Die Gesellschaft in den USA ist gespalten. Wie kam es dazu und kann diese Spaltung überwunden werden? Eintritt €7 - Karten erhältlich bei der Münchner Volkshochschule.

Jetzt reservieren

Flyover States und akademische Eliten - über die Spaltung der Gesellschaft in den USA

Vortrag / Veranstaltungsort: Bildungszentrum, Vortragssaal 1, Einsteinstraße 28, 81675 München

 

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum Einstein 28

Vortragssaal 1

Einsteinstraße 28

81675 München

 

Die USA sind seit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten zu einem unberechenbaren Partner geworden. "America First" ist ein Schlachtruf, der alte politische Allianzen aushebelt. Welche Rolle spielen dabei die Wähler in den "Flyover States", die Trump zu großen Teilen gewählt haben? Haben die akademischen Eliten an der Ost- und Westküste die Verbindung zur Bevölkerung in der Mitte des Landes verloren? Woher kommt diese Polarisierung entlang geografischer, ethnischer, sozioökonomischer und vor allem politischer Linien? Ist eine Partnerschaft in Zukunft überhaupt noch möglich?

Dr. Meike Zwingenberger ist Geschäftsführerin des Amerikahauses München.

Dies ist eine Veranstaltung in der Reihe "Fremder Freund - Die USA" der Münchner Volkshochschule.

Veranstalter: Münchner Volkshochschule mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Bayerisches Amerikahaus

(Foto: Dr. Meike Zwingenberger ©Ishtar Najjar Fotografie)