2018-09-18_frido_mann__c__thomas_elsner.jpg

Uhr

Frido Mann stellt sein Buch "Das weiße Haus des Exils" vor und diskutiert die Zukunft des transatlantischen Dialogs.

Jetzt reservieren

"Das Weiße Haus des Exils" - Frido Mann und der transatlantische Dialog

Buchvorstellung / Veranstaltungsort: Hochschule für Musik und Theater München / Eintritt 5€ / Anmeldung unter reservierung@amerikahaus.de

 

Veranstaltungsort:

Hochschule für Musik und Theater München

Arcisstr. 12

80333 München


Thomas Manns Haus oberhalb von Los Angeles in Pacific Palisades wurde seit dem Frühjahr 1942 für zehn Jahre zum existentiellen Refugium, vor allem als Schreibort für die Romane Joseph der Ernährer mit Blick auf Präsident Roosevelts Politik des New Deal und Doktor Faustus, der Abrechnung mit Hitler-Deutschland. Das Haus am Pazifik war auch Treffpunkt befreundeter Exilanten wie Lion Feuchtwanger, Bruno Walter und Theodor W. Adorno. Die Kinder Erika, Klaus, Golo und Monika Mann hatten hier Zimmer, ebenso wie der Enkel Frido Mann, für den das Haus ein Ort der Geborgenheit, der Inbegriff der Kindheit war. Die Übersiedelung der Familie nach Europa 1952 in Folge der McCarthy-Ära wurde daher als zweite Emigration empfunden.


Im März 2018 kehrte Frido Mann auf den Spuren seiner Erinnerung zurück, kurz bevor das Haus von der Bundesregierung als neues Zentrum des transatlantischen Dialogs eröffnet wurde. Frido Mann erinnert in seinem Buch Das Weiße Haus des Exils an das politische Engagement der Manns im Exil und sieht sich mit der Frage konfrontiert, welche Wirkung der offene Dialog heute – in Trumps Amerika – noch entfalten kann. Er hält ein radikales Plädoyer für Verantwortung und Verständigung im Dienste einer Zukunft der Demokratie.


Frido Mann, geboren 1940 in Monterey in Kalifornien, arbeitete nach dem Studium der Musik, der Katholischen Theologie und der Psychologie viele Jahre als klinischer Psychologe in Münster, Leipzig und Prag. Er lebt heute als freier Schriftsteller in München.


Begrüßung: Dr. Dirk Heißerer, Thomas-Mann-Forum


Gespräch mit Dr. Meike Zwingenberger, Stiftung Bayerisches Amerikahaus


Veranstalter
: Stiftung Bayerisches Amerikahaus
In Kooperation mit Thomas-Mann-Forum München e.V. und dem Literaturhaus München


Foto: Frido Mann ©Thomas Elsner

 

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt und ausgewähltes Bildmaterial im Internet, in der Presse oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Folgen Sie dem Hashtag #FridoMannGoesAmerikahaus und unseren Social-Media-Kanälen auf Twitter, Facebook und Instagram für Updates und weitere Informationen!