2020-09-16_Stephan_Bierling_website__c__Stefan_Obermeier.jpg

Uhr

Die Veranstaltung findet als hybrides Event - virtuell unter youtu.be und vor Ort im Amerikahaus - statt. Für eine persönliche Teilnahme ist eine Anmeldung zwingend erforderlich, klicken Sie hier:

Jetzt reservieren

"America First: Donald Trump im Weißen Haus"

Buchvorstellung und Gespräch (vor Ort und digital)

Wichtiger Hinweis: 

Die Veranstaltung findet als hybrides Event - virtuell und vor Ort im Amerikahaus - statt.

Das Gespräch wird als YouTube-Livestream übertragen: youtu.be. Für den Livestream ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Für eine persönliche Teilnahme an der Veranstaltung im Amerikahaus ist aufgrund von COVID-19-Auflagen und begrenzter Kapazität eine Anmeldung zwingend erforderlich unter https://www.xing-events.com/stephanbierling.html

 

Donald Trump vereinigt ein beachtliches Bündel von "Firsts" in seiner Amtszeit. Er ist der erste Präsident der USA, der zuvor noch nie eine Funktion in Politik oder Militär innehatte. Er ist der älteste jemals neugewählte Präsident und der erste Milliardär im Weißen Haus. Er hat mehr Minister und Berater entlassen als jeder seiner Vorgänger. Und er ist der erste Präsident, der nach einem überstandenen Impeachment-Verfahren und mitten in einer Pandemie eine zweite Amtszeit anstrebt.

 

Welche Politik aber betreibt der Mann, der unter dem Beifall seiner Anhänger gegen jede etablierte Regel der Politik verstößt? Gibt es eine - sichtbare oder unsichtbare - Agenda, oder ist alles blanker Machtopportunismus? Gibt es klar definierbare Erfolge oder Misserfolge? Welche Konturen haben Trumps Innen- und Außenpolitik, die Wirtschaftspolitik und die Sicherheitspolitik? Was ist mit der Russland-Connection, mit dem Verhältnis zu Europa, China oder dem Mittleren Osten?

 

Als einer der angesehensten deutschen USA-Kenner legt Stephan Bierling die erste wissenschaftlich fundierte Bilanz der Ära Trump vor, an deren Ende die Einsicht steht, dass auch das älteste freiheitliche Staatswesen der Welt schon bald an seine Belastungsgrenzen geraten kann.

 

 

Stephan Bierling ist Professor für Internationale Politik an der Universität Regensburg. Er schreibt regelmäßig als Kolumnist für die Neue Zürcher Zeitung und hat bei C.H. Beck u.a. eine Geschichte der amerikanischen Außenpolitik, eine Geschichte des Irakkriegs und eine Biografie Nelson Mandelas vorgelegt.

 

Im Gespräch mit Stefan Kornelius, Ressortchef „Außenpolitik“ der Süddeutschen Zeitung

 

Hinweis:

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Gelegenheit, direkt online eine Frage an Stephan Bierling zu stellen. Gerne können Sie uns diese auch schon vorab per E-Mail an event@amerikahaus.de schicken - im Betreff bitte "Frage an Stephan Bierling" angeben.

 

Veranstalter: Stiftung Bayerisches Amerikahaus

Mit freundlicher Unterstützung des Verlags C.H. Beck

 

Dieses Event ist Teil unserer Veranstaltungsreihe zu den US-Wahlen 2020


Kontakt: Dominik Raabe, Joanna King

 

 

(Foto: Stephan Bierling © Stefan Obermeier)

 

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu Google Maps blockiert worden.


Klicken Sie auf Karte laden, um die Blockierung zu Google Maps aufzuheben.
Durch das Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google Maps.
Mehr Informationen zum Datenschutz von Google Maps finden Sie hier Google - Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen.

Karte laden