Verreisen ohne Eltern in Nordamerika

Travel guide © Daniel Lim / unsplash.com

Was

Alleine oder in einer Gruppe mit Gleichaltrigen in den USA oder Kanada reisen.

Wer

Personen zwischen 14 und 18 Jahren

Vorab ein paar Hinweise zum Überlegen

Bereits bei der Planung deiner Reise solltest du gemeinsam mit deinen Eltern überlegen, ob du dir diese Reise zutraust und bereit bist, die verschiedenen Schritte (Einchecken, Umsteigen, Entscheidungen treffen und so weiter) ohne Hilfe zu bewältigen. Auch im Fall ungeplanter Situationen solltest du (und deine Mitreisenden) in der Lage sein, Verantwortung zu übernehmen.

 

Besonders bei deinen ersten Reisen alleine ist wichtig, dass du immer erreichbar bist und dass du, im Fall des Falles, über eine problemlose Rückreisemöglichkeit verfügst.

Bevor es losgeht

Für eine Reise nach Kanada oder in die USA benötigst du folgende Dokumente:

 

  • Einen gültigen Reisepass.

  • Deinen Impfpass. Je nach Zweck deiner Reise musst du für die Einreise als Tourist*in in die USA entweder einen Antrag für das visumfreie Reisen (Electronic System for Travel Authorization- ESTA) ausfüllen oder ein Visum beantragen. Die notwendigen Informationen dazu findest du auf der Internetseite der US-Vertretungen in Deutschland. Für die touristische Einreise nach Kanada verhält es sich ähnlich: du musst entweder die elektronische Reiseerlaubnis (Electronic Travel Authorization - ETA) oder ein Visum beantragen. Die notwendigen Informationen dazu findest du auf der Internetseite der kanadischen Vertretungen in Deutschland.
  • Wenn du minderjährig, das heißt unter 18 Jahre alt bist, benötigst du außerdem eine sogenannte Reisevollmacht deiner Eltern, die dir das unbegleitete Reisen erlaubt. Diese Vollmacht sollte auf Englisch verfasst sein und den Tag deiner Anreise mit Datum und Ankunftszeit, deinen/ deine Aufenthaltsort(e) in den USA und die jeweiligen Zeiträume in denen du dort bist, den Tag deiner Rückreise mit Datum und Reisezeiten sowie eine jederzeit erreichbare Rufnummer deiner Eltern beinhalten. Eine Vorlage für eine Reisevollmacht auf verschiedenen Sprachen bietet zum Beispiel hier der ADAC an.  

  • Zum Nachweis der Erlaubnis deiner Eltern zu deiner Reise solltest du außerdem noch Kopien der Ausweisdokumente/ Reisepässe deiner Erziehungsberechtigten dabei haben.

 

Reist du mit einer volljährigen Person, so kann es außerdem sinnvoll sein, dieser Person (unter Aufführung ihrer Personalien) in einem Schreiben die Aufsicht zu übertragen. Allerdings ist dies nicht unbedingt notwendig, da du als Minderjährige*r ja grundsätzlich bei vorliegender elterlicher Erlaubnis auch alleine verreisen darfst.

 

Neben den bereits genannten Dokumenten ist es bei Reisen in die USA zudem wichtig, auf deinen Versicherungsschutz achten und, falls nötig, bei der Vorbereitung deiner Reise eine entsprechende Auslandskrankenversicherung und Haftpflichtversicherung abzuschließen. Notwendig ist dabei sich zu informieren, welche Bereiche dein Versicherungsschutz abdeckt und ob zum Beispiel auch von dir verschuldeter Schaden Dritter abgedeckt wird.

 

Während deiner Reise solltest du also folgende Dokumente immer dabeihaben:

 

  • Den Nachweis über deinen Versicherungsschutz.

  • Deinen Impfpass.

  • Eine Liste wichtiger medizinischer Daten mit Hinweisen auf deine Vorerkrankungen, Blutgruppe oder Allergien (auf Englisch).

 

Abschließend ist es wichtig, dass du dir schon während der Vorbereitung der Reise überlegst, wie du mit deinen Eltern kommunizieren möchtest. Dafür kann es sich eventuell lohnen eine SIM-Karte, die dir günstiges Telefonieren in den USA oder einen mobilen Internetzugang ermöglicht, bereits vor deiner Reise zu besorgen.

Unterwegs

Abhängig von der Fluggesellschaft mit der du reist, können unterschiedliche Bestimmungen für allein reisende Minderjährige vorliegen. Besonders wenn du jünger als 16 Jahre bist, solltest du dich (gemeinsam mit deinen Eltern) daher vor der Reise mit den Bedingungen der Airline vertraut machen.

 

Geht deine (Flug-)Reise los und es ist unterwegs notwendig umzusteigen, so kannst du bereits im Voraus deine Fluggesellschaft anfragen, ob dich ein Mitarbeiter der Airline während des Umsteigens unterstützen und zu deinem nächsten Gate begleiten kann. Dafür kann je nach Airline ein Aufpreis verlangt werden.

Vor Ort

Einmal in Kanada oder den USA angekommen, solltest du beachten, dass du, wenn du jünger als 18 Jahre alt bis, in den meisten amerikanischen Bundesstaaten und kanadischen Provinzen (wie auch in Deutschland) nur beschränkt geschäftsfähig bist. In manchen Bundesstaaten gilt das auch noch, wenn du schon 18 oder älter bist - so giltst du in Alabama, Delaware und Nebraska erst mit 19 und in Mississippi erst mit 21 Jahren als voll geschäftsfähig. Ähnliches gilt auch für Kanada - so giltst du in British Columbia, New Brunswick und anderen Provinzen erst mit 19 Jahren als voll geschäftsfähig.

 

Für deinen Aufenthalt bedeutet das, dass du zwar "alltägliche" Käufe wie z.B. Kleidung, Essen oder Souvenirs tätigen kannst und darfst - größere Einkäufe oder "Investitionen", wie der Kauf eines Laptops für mehrere 1000 Dollar, aber nicht möglich sind. Auch wenn du planst selbst während deiner Reise ein Hotelzimmer zu buchen, kann es zu Problemen kommen, was du unbedingt schon bei der Planung deiner Reise berücksichtigen solltest. Außerdem solltest du beachten, dass sich das Alter, ab dem das Kaufen und Konsumieren von Alkohol erlaubt ist, von dem Alter der Geschäftsfähigkeit unterscheidet. So darfst du in den USA erst ab 21 Jahren Alkohol kaufen und konsumieren, auch wenn du in den meisten Staaten schon mit 18 als geschäftsfähig giltst. In Kanada unterscheidet sich dies von Provinz zu Provinz - in Alberta, Manitoba und Quebec darfst du ab 18 Jahren Alkohol konsumieren, in allen anderen Provinzen ist dies erst ab 19 erlaubt.

 

Da in Kanada und den USA andere Steckdosen (Typ A und B) verwendet werden, solltest du zudem beachten, dass du für die Netzteile deines Handys oder Laptops mit deutschem Stecker (Typ C) einen Adapter benötigst.

Kontakt

Sie haben noch Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Ines Jaehnert, M.A.
Leiterin Austausch- und Studienberatung

 

 

 

Susanne Spielvogel, M.A.
Mitarbeiterin Austausch- und Studienberatung

 

 

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

 

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung

 

E-Mail
austausch@amerikahaus.de