Project NATO - Wer kann wie mitmachen?

1. Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist nur volljährigen, voll geschäftsfähigen Personen gestattet. Minderjährige oder sonst in ihrer Geschäftsfähigkeit Beschränkte bedürfen, soweit ihre Teilnahme nicht generell untersagt ist, des Einverständnisses ihrer gesetzlichen Vertreter.


2. Die Teilnahme am Wettbewerb ist nur Schulklassen oder -gruppen der 10., 11. und 12. Jahrgangsstufe an bayerischen Gymnasien, Berufs- und Fachoberschulen gestattet. Jede Schülergruppe muss eine Lehrkraft als Projektleitung benennen.


3. Eine wirksame Teilnahme liegt vor, wenn der Teilnehmer:

 

  • das Projekt bis spätestens zum 15. Januar 2020 dem Veranstalter durch das ab 2. Dezember 2019 auf unserer Website zum Download erhältliche Formular angemeldet hat.
  • das fertige Projekt bis zum 21. Februar 2020 dem Veranstalter detailliert präsentiert wurde.
  • Das fertige Projekt am 2. April 2020 virtuell oder real in den Räumen der Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH präsentiert wurde.
  • Des Weiteren verpflichten sich die Gewinner*innen einen Nachbericht der Reise nach Brüssel innerhalb von 4 Wochen nach Abschluss der Reise für Präsentation auf der Website der Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH zur Verfügung zu stellen.

 

4. Ein fristgerecht eingereichtes Projekt kann vom Wettbewerb ausgeschlossen werden, wenn es bestimmte formale und ethische Bedingungen nicht erfüllt, zum Beispiel:

 

  • Formale Ausschlusskriterien beinhalten die fehlende Zuordnung zum Thema des Wettbewerbs (siehe hier), die mangelnde Eignung der Teilnehmer (siehe Teilnahmebedingungen 1 und 2), sowie die Unvollständigkeit aller Dokumente und Unterlagen (siehe Teilnahmebedinungen 1 und 2)
  • Ethische Ausschlusskriterien beinhalten rassistische, sexistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende oder menschenverachtende Darstellungen, Bilder, und Sprache.
  • Im Rahmen der Teilnahme darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen werden.

 

5. Alle während des Wettbewerbs erworbenen personenbezogenen Daten werden einzig für den Wettbewerb und die ggf. erforderliche Gewinnbenachrichtigung verwendet.

6. Mit ihrer Teilnahme erklären die Teilnehmer*innen ihr Einverständnis in die Erstellung von Foto- und Filmaufnahmen während der Präsentation der Projekte sowie im Falle des Hauptgewinns während der Gruppenreise nach Brüssel und deren Veröffentlichung zu Zwecken der Berichterstattung über die Veranstaltung und den Wettbewerb im Internet, in den sozialen Netzwerken, in der Presse oder in einer unserer Publikationen. Sowohl für minderjährige Teilnehmer*innen als auch für Begleiter unter 18 Jahren ist die zusätzliche Unterzeichnung einer Einverständniserklärung in die Erstellung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen (für die minderjährigen Personen von den jeweiligen Erziehungsberechtigen zu unterzeichnen) zwingend erforderlich. Diese Einverständniserklärung muss dem Amerikahaus bis spätestens 31. März 2020 vorliegen.

 

7. Die Reisekosten nach München und zurück zum jeweiligen Heimatort sind von den Finalteilnehmer*innen, die eingeladen werden am 2. April 2020 ihr Projekt in München vorzustellen, selbst zu tragen.

 

8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

9. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser allgemeinen Wettbewerbsbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen.

 

 

Kontakt

Sie haben noch Fragen?
Ich helfe Ihnen gerne weiter!


Dr. Markus Faltermeier
Koordinator für bayernweite Projekte und Jugend

E-Mail
faltermeier@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-65

 

 

Der Wettbewerb "Project NATO - Bombenstimmung oder wie sicher ist die Welt?" wird von dem US-Generalkonsulat München unterstützt.