2018-05-17_nichts_ist_wie_es_scheint_-_über_verschwörungstheorien_prof._dr._michael_butter___29_.jpg

Nichts ist, wie es scheint - Michael Butter über Verschwörungstheorien

 

Am Mittwoch, den 16. Mai 2018, bot Prof. Dr. Michael Butter im Amerikahaus einen Einblick in die Welt von Verschwörungstheoretikern. Laut des Experten zeichnen sich Verschwörungstheorien durch drei Charakteristika aus:

 

1. Sie suggerieren, dass die wahrgenommene Wirklichkeit nur inszeniert ist, während das eigentliche Geschehen im Verborgenen stattfindet.

 

2. Alles ist miteinander verbunden und folgt einem großen, gesellschaftlich umfassenden Plan.

 

3. Drittens, und das ist auch der Titel von Butters im Suhrkamp-Verlag erschienenen Buchs zum Thema, „Nichts ist, wie es scheint.“

 

Die Attraktivität von Verschwörungstheorien erklärt Butter durch deren Funktion als Erklärungs- und Sinnnarrative, in denen die Identifikation von scheinbar Schuldigen für vermeintliche gesellschaftliche Missstände eine zentrale Rolle einnimmt.


Historisch betrachtet sind Verschwörungstheorien nichts Neues – ganz im Gegenteil. Besonders vom Zeitalter der Aufklärung bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war es völlig normal an solche zu glauben. Erst seit den 1950ern wanderte der Glaube an Verschwörungen an die Ränder der Gesellschaft und bekam den Beigeschmack des irrationalen Aberglaubens, so Prof. Butter.

 

Populistische Strömungen in der Politik begünstigten laut Butter aber auch eine Renaissance der Verschwörungstheorien – wobei Butter betonte, dass Populismus, bei aller Ähnlichkeit, dennoch klar von Verschwörungstheorien zu differenzieren sei. So nutzten Populisten wie Trump oder Orban letztere zur Mobilisierung von Wählerpotentialen, ohne selbst Anhänger dieser Theorien zu sein.


Im Anschluss an den äußerst spannenden Vortrag stand Prof. Butter noch für eine ausgiebige Frage-Antwort-Runde zur Verfügung. Wir danken ihm herzlich für den informativen Abend!

Weitere Informationen

Buch "Nichts ist, wie es scheint" von Michael Butter auf der der Website des Suhrkamp Verlags

Videobeitrag (6:31 min.) in der Mediathek der ARD über Michael Butter - Kulturmagazin "ttt - titel, thesen, temperamente" am 13. Mai 2018

Interview mit Michael Butter in der Süddeutschen Zeitung vom 21. Mai 2018

Audiomitschnitt der Radiofabrik am 18. Mai 2018

(Foto: Michael Butter ©Amerikahaus)