amerikahaus_muenchen_-_schild.jpg

"Geschichte zum Mitnehmen: Die deutsch-amerikan. Freundschaft"

 

Ganze Bibliotheken lassen sich mit Büchern zur deutsch-amerikanischen Freundschaft füllen. Wer sich darüber lieber zusammengefasst in knapp 15 Minuten informieren möchte, sollte sich in der ARD-Mediathek die Sendung "Geschichte zum Mitnehmen" auf ARD-alpha unbedingt ansehen. 

 

In der Folge vom 10. Juli 2019 erklärt Historiker und Journalist Maximilian Maier unter anderem warum das Amerikahaus nach dem Zweiten Weltkrieg so bedeutend war und warum es auch heute noch für den Wandel der transatlantischen Beziehung steht. Für diesen Teil der Sendung war das Kamerateam bei uns zu Gast und hat unsere Geschäftsführerin Dr. Meike Zwingenberger interviewt. Daneben gibt es aber natürlich auch einen allgemeinen historischen Überblick der deutsch-amerikanischen Freundschaft von der Nachkriegszeit bis heute sowie einige Fun Facts, wie zum Beispiel, dass die erste Serie der damals neuen deutschen Währung D-Mark in den USA gedruckt wurde. 

 

Wir bedanken uns beim Team von "Geschichte zum Mitnehmen" für den Besuch bei uns und wünschen allen Zuschauer*innen gute Unterhaltung.

 

(Foto: Amerikahaus-Schild ©Amerikahaus München)