2020-11-11_Sarah_Louise_Earnshaw_und_Cedric_Essi___Amerikahaus_München.jpg

Ausgezeichnet! Der BAA-Dissertationspreis 2020 geht an....

 

Wie jedes Jahr hat unsere Bayerische Amerika-Akademie (BAA) auch dieses Jahr wieder exzellente Dissertationsprojekte ausgezeichnet. Der Dissertationspreis 2020 geht an Sarah Louise Earnshaw (LMU München) und Cedric Essi (FAU Erlangen-Nürnberg).

Der Dissertationspreis ist mit jeweils 1.500€ dotiert.

 

Der Vorstand der Bayerischen Amerika-Akademie gratuliert beiden herzlich zu ihrer hervorragenden Arbeit und zur Auszeichnung!

 

Über die Preisträger*innen

Cedric Essi wurde mit der Arbeit Interracial Family Memoirs: Claiming Genealogies across the Color Line promoviert. Er war während seiner Promotionsphase in verschiedenen BAA-Programmen aktiv und wurde von der BAA mit einem Fellowship für die Harvard University gefördert. Aktuell ist er Postdoktorand am DFG-Sonderforschungsbereich "Recht und Literatur" an der Universität Osnabrück.

 

Die Arbeit von Sarah Earnshaw trägt den Titel Freedom Will be Defended: The Human Rights Regime of Truth and Standards of Sovereignty in US Security Policy. Im Moment ist sie Fellow in the History of Forced Migration am GHI Washington, Außenstelle GHI West.

 

 

(Foto: Sarah Louise Earnshaw und Cedric Essi © privat)