Auswahl von Büchern, die bei vergangenen Amerikahaus Book Talks von den jeweiligen Autor*innen vorgestellt wurden (Anthony Doerr: Wolkenkuckucksland, Tess Gerritsen: Mutterherz, George Packer: Last Best Hope - America in Crisis and Renewal, Celeste Ng: Unsre verschwundenen Herzen, Colson Whitehead: The Underground Railroad) ©Amerikahaus München

Amerikahaus Book Talks

Lesungen, Buchvorstellungen und Literaturgespräche

Von scharfen Sachbuchanalysen zu spannenden Romanen - in den Amerikahaus Book Talks präsentieren wir Autor*innen, die sich in ihren Büchern mit aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen befassen. Auch wenn sich unser Fokus dabei vorrangig auf den amerikanischen Kontinent mit seiner vielfältigen und diversen Literaturszene richtet, insbesondere auf die USA und Kanada, haben wir auch immer wieder deutschsprachige Autor*innen zu Gast.

Amerikahaus Book Talks sind sowohl englischsprachige als auch deutsch- bzw. zweisprachige Lesungen, Buchvorstellungen oder Gespräche über Literatur und Sachbücher. 

Im Jahr 2022 konnten wir unter anderem die US-Autor*innen Nathan Harris (Die Süße von Wasser), Celeste Ng (Unsre verschwundenen Herzen) und Tess Gerritsen (Mutterherz) bei uns begrüßen.

 

2024 freuen wir uns unter anderem auf

- Jonathan Garfinkel mit In a Land without Dogs the Cats Learn to Bark
-
Franklin Foer mit The Last Politician
- Jasmin Lörchner mit Nicht Nur Heldinnen
Arthur Landwehr mit Die zerrissenen Staaten von Amerika
Andrian Kreye mit Der Geist aus der Maschine. Eine superschnelle Menschheitsgeschichte des digitalen Universums
Daniel Ziblatt mit Tyranny of the Minority

Weitere Book Talks sind geplant und wir werden sie so bald wie möglich an dieser Stelle ankündigen.

Einige unserer Book Talks finden per Livestream statt oder werden aufgezeichnet. Eine kleine Auswahl finden Sie hier, mehr Amerikahaus Book Talks sind auf unserem YouTube-Kanal.