Aktuelle Hinweise für Besucher*innen

Aktuell ist der Besuch unserer Ausstellungen und Veranstaltungen ohne Zugangskontrolle möglich. Das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) im Amerikahaus ist nicht verpflichtend, wird aber weiterhin empfohlen.
Für die einzelnen Abteilungen beachten Sie bitte unsere aktuellen Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen. Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome aufweisen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Luftübersicht der 2. Raketenbasis, San Cristobal, Kuba, 01.11.1962 ©U.S. Department of Defense and John F. Kennedy Presidential Library via Wikimedia Commons

Diskussion "Als die Welt am Abgrund stand: Die Kubakrise 1962"

Montag, 17. Oktober 2022, 19 Uhr

Die Kubakrise im Oktober 1962 gilt als die gefährlichste Krise des Kalten Krieges. Nur knapp und auch mit Glück konnte ein Atomkrieg vermieden werden. Wie konnte es dazu kommen und welche Verantwortung trugen Präsident John F. Kennedy und der sowjetische Regierungschef Nikita Chruschtschow? Welche Rolle spielte Kuba unter Fidel Castro? Wie gelang es, die Krise zu entschärfen und welche Lehren zogen die damals Beteiligten daraus? Und inwiefern ist der russische Angriff auf die Ukraine mit der damaligen Situation zu vergleichen?

Als Begleitprogramm zur Ausstellung "'Goddam Dangerous.' 60 Years Later: The Cuban Missile Crisis Revisited“ diskutieren diese Fragen Prof. Dr. Susanne Schattenberg und Prof. Dr. Bernd Greiner.

Moderation: Dr. Andreas Etges
 

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Prof. Dr. Susanne Schattenberg ©Matej Meza / Universität Bremen

Prof. Dr. Susanne Schattenberg

Prof. Dr. Susanne Schattenberg ist Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa und lehrt Zeitgeschichte und Kultur Osteuropas an der Universität Bremen mit einem Schwerpunkt zur späten Sowjetunion. Sie ist Autorin von Geschichte der Sowjetunion (C.H. Beck, München 2022).

Bernd Greiner ©Fabian Hammerl

Prof. Dr. Bernd Greiner

Prof. Dr. Bernd Greiner lehrte Globalgeschichte an der Universität Hamburg mit Schwerpunkten zu US-amerikanische Geschichte des 20. Jahrhunderts – unter besonderer Berücksichtigung des Kalten Krieges und zur Geschichte des deutsch-amerikanischen Verhältnisses. Bernd Greiner ist Gründungsdirektor und Mitarbeiter des Berliner Kollegs Kalter Krieg. Er ist Autor von Die Kuba-Krise (C.H. Beck, München 2010).

Andreas Etges ©privat

Dr. Andreas Etges

Dr. Andreas Etges ist Historiker am Amerika-Institut der LMU München. Er ist einer der führenden Kennedy-Experten in Deutschland.

Amerikahaus

Karolinenplatz 3, 80333, München

Dominik Raabe

Leiter Programme Kultur und Politik

E-Mail
raabe@amerikahaus.de
programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-14

Milena Paschert

Mitarbeiterin Programme Kultur und Politik (Elternzeitvertretung)

E-Mail
paschert@amerikahaus.de

programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-13