Aktuelle Hinweise für Besucher*innen

Aktuell ist der Besuch unserer Ausstellungen und Veranstaltungen ohne Zugangskontrolle möglich. Das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) im Amerikahaus ist nicht verpflichtend, wird aber weiterhin empfohlen.
Für die einzelnen Abteilungen beachten Sie bitte unsere aktuellen Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen. Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome aufweisen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

HINWEIS: Am 06. und 07. Oktober 2022 ist die Ausstellung aufgrund einer externen Veranstaltung geschlossen.

©Lila Hartig

Vernissage "Home-Based in Bavaria - Fotografien von Lila Hartig"

Freitag, 16. September 2022, 19 Uhr

Gemeinsam mit Vertreter*innen des US-Generalkonsulats München und der 7th Army Training Command Grafenwöhr eröffnen wir die Ausstellung "Home-Based in Bavaria". Fotografin Lila Hartig wird anwesend sein. 

Grußworte:
Dr. Meike Zwingenberger, Stiftung Bayerisches Amerikahaus
Generalkonsul Timothy Liston, US-Generalkonsulat München

Einführung:
Brig. Gen. Joseph E. Hilbert, 7th Army Training Command Grafenwöhr
Lila Hartig, Fotografin

Inmitten der Oberpfalz erstreckt sich Europas größter Truppenübungsplatz. Hier entstanden durch die militärische Nutzung einzigartige Lebensräume. Lila Hartig fängt diese bayerisch-amerikanische Seele von Grafenwöhr in ihren Fotografien und Audioaufnahmen ein: Die große Offenheit, die hier Menschen und Landschaft charakterisiert, trotz Sprachbarriere oder Zugangsbeschränkungen. Die kulturelle Vielfalt und das Gleichgewicht der Natur. Die Schönheit, die Ruhe und Frieden hier entfalten konnte, auch im Nebeneinander mit dem US-Militär.

Die amerikanische Kultur ist wiederkehrendes Thema der in Landshut geborenen Fotografin. Private Einblicke in Bayerns kleines Amerika gewährte Lila Hartig zuletzt mit der Ausstellung "51st State – Leben in einer US-Army Kaserne in Bayern“, die 2015 im Amerikahaus München zu sehen war.

Mit „Home-Based in Bavaria“ zeigt sie nun die Symbiose von Community, Natur und Militärübungen. Das Projekt entstand 2021 in Kooperation mit dem US-Generalkonsulat München, 7th Army Training Command und Amerikahaus München.


Dauer: 
Samstag, 17. September 2022 bis Freitag, 23. Dezember 2022

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10-17 Uhr
Freitag, 14-20 Uhr
Samstag, 10-18 Uhr

Die Ausstellung ist feiertags geschlossen.

Der Eintritt ist frei. 


Bild: ©Lila Hartig

Für die Vernissage ist keine Anmeldung erforderlich. 

Lila Hartig ©Moritz Kienast

Lila Hartig wurde 1989 in Landshut geboren und lebt in München. Bevor sie 2010 ihr Fotodesign-Studium in München begann verbrachte sie ein Jahr in den USA. Sie arbeitete als Cultural Representative in Walt Disney World Orlando, Florida. Inspiriert vom kulturellen Austausch in den USA fotografierte sie dort die Serie „Ephemeral America – Die Flüchtigkeit der Dinge“ - Landschaften und charakteristische Gebäude des Landes. Die amerikanische Kultur ist ein wiederkehrendes Thema der Künstlerin. 2015 schloss sie ihr Fotodesign-Studium an der Hochschule München ab. Die Fotografien ihrer Bachelorarbeit „51st State – Leben in einer US-Army Kaserne in Bayern" mit privaten Einblicken in Bayerns kleines Amerika in Grafenwöhr waren 2015 im Amerikahaus München zu sehen.

Folgen Sie dem Hashtag

HomebasedInBavaria

und unseren Social-Media-Kanälen für Updates und weitere Informationen:

Amerikahaus München

Karolinenplatz 3, 80333, München

Dominik Raabe

Leiter Programme Kultur und Politik

E-Mail
raabe@amerikahaus.de
programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-14

Milena Paschert

Mitarbeiterin Programme Kultur und Politik (Elternzeitvertretung)

E-Mail
paschert@amerikahaus.de

programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-13