Hinweis zu unserer Ausstellung

Bitte beachten Sie: Das Amerikahaus ist am Samstag, 20. Juli 2024, aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung und von Montag, 29. Juli, bis Sonntag, 18. August 2024, aufgrund unserer Sommerpause geschlossen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Szene aus "Instructions for Survival" © Fortis Fem Film

Filmvorführung und Gespräch: "Instructions for Survival"

Donnerstag, 9. Juni 2022, 19 Uhr

Deutschland 2021, 72 Min.

Alexander, genannt Sascha, ist Transgender und lebt mit seiner Frau Mari in Georgien. Aufgrund seiner Trans-Identität muss Alexander ein Leben im Verborgenen führen. Er kann keinen legalen Job aufnehmen und seine Identität darf niemand erfahren, da Menschen wie er in seiner Heimat Georgien mit Verfolgung und Tod bedroht werden.

Um ihrer perspektivlosen Lage zu entkommen, entschließt sich Mari eine Leihschwangerschaft einzugehen. Mit dem Geld will das Paar nach Europa fliehen - um endlich in Freiheit zu leben.
Doch der pragmatische Plan entpuppt sich als tückisch, denn Sascha und Mari entwickeln mehr und mehr eine emotionale Beziehung zu dem Kind in Maris Bauch.

Regie: Yana Ugrekhelidze
Einführung und Q&A: Regine Hader
, Queer Film Festival München


Die Veranstaltung ist Teil von TransVision. Diese Veranstaltungsreihe beinhaltet neben den Ausstellungen "TransTrans: Transatlantic Transgender Histories" und  "TransMünchen: Geschichte und Gegenwart Münchner Trans*Menschen" ein vielfältiges Rahmenprogramm.
Mehr Informationen zu TransVision finden Sie hier.


Bild: Szene aus "Instructions for Survival" © Fortis Fem Film

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Amerikahaus

Karolinenplatz 3, 80333, München

Dominik Raabe (in Elternzeit)

Leiter Programme Kultur und Politik

E-Mail
raabe@amerikahaus.de
programm@amerikahaus.de

Telefon
089 55 25 37-14