HINWEISE ANLÄSSLICH DER CORONA-PANDEMIE, STAND: 07.02.2022

Seit dem 8.11.2021 gelten für die USA neue Einreisebestimmungen.

So können vollständig geimpfte Reisende mit Nachweis ihres Impfstatus und einem zusätzlichen negativem Corona-Testergebnis seit dem 8.11.2021 wieder in die USA einreisen. Über Ausnahmen von der Impfpflicht und alle weiteren aktuellen pandemiebedingten Einreisebestimmungen für die USA informieren die offiziellen Seiten des Centers for Disease Control and Prevention und des U.S. Department of State.

Die Visumsabteilungen der Generalkonsulate in Berlin, Frankfurt und München haben ihre Bearbeitung von Visumsanträgen ebenfalls wieder aufgenommen. Es wird aufgrund der Pandemie jedoch weiterhin zu Einschränkungen und zeitlichen Verzögerungen kommen. Mehr Informationen hierzu auf der Website der US-Botschaft und Konsulate in Deutschland.

Deutsche Staatsbürger*innen und Inhaber*innen einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, die in der Vergangenheit bereits mit einem Visum oder unter ESTA in die USA eingereist sind, müssen vorläufig bis zum 31. Dezember 2022 im Rahmen einer Beantragung eines F, M oder akademischen J Visums kein persönliches Interview mehr wahrnehmen und können dies alternativ auf postalischem Wege vervollständigen. Informationen hierzu sind ebenfalls auf der offiziellen Seite des U.S. Department of State zu finden. Instruktionen zum Postversand erteilt die offizielle Website für Visa-Informationen der diplomatischen Vertretung der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland

Da es auch bei Anbietern und Organisationen noch einige Einschränkungen gibt, raten wir zudem sich in jedem Fall mit diesen direkt in Verbindung zu setzen.

College Campus ©Tim Alex / unsplash.com

Finde das passende College bzw. Uni für dein Studium in den USA

Studierende auf einem College-Campus ©Keira Burton / pexels.com

Finde das passende College bzw. Uni für dein Studium in den USA

Musikanlage ©Paolo Nicolello / unsplash.com

Finde das passende College bzw. Uni für dein Studium in den USA

Absolvent*innen einer Universität im Abschlussroben ©Joshua Hoehne / unsplash.com

Finde das passende College bzw. Uni für dein Studium in den USA

Ganz allgemein gilt: Informiere dich über verschiedene Möglichkeiten. Je mehr Colleges / Universitäten du in Betracht ziehst, umso mehr Chancen hast du auf eine Zusage. Es müssen nicht immer die Bekanntesten sein. Auch weniger namhafte Hochschulen haben tolle Studienangebote und können dir ein attraktives Angebot machen.

Eine bekannte Datenbank ist beispielsweise collegeboard.org – dort kannst du nach deinen Präferenzen die College- bzw. Universitätssuche filtern und so das breite Angebot von möglichen Hochschulen eingrenzen. Auch für Graduate Programme gibt es Hochschuldatenbanken, zum Beispiel unter petersons.com oder princetonreview.com

Der Bewerbungsprozess an amerikanischen Colleges / Universitäten ist meist sehr ausführlich und erfordert eine gewisse Vorbereitungszeit. Die genauen Deadlines variieren von Institution zu Institution. Finde heraus, welche Unterlagen für die Bewerbung notwendig sind und wann du alles einreichen musst. Rechne genug Zeit ein, damit du die Tests pünktlich ablegen kannst. Schreibe stressfrei an deinen Bewerbungsessays und hole dir Korrekturvorschläge ein, zum Beispiel mit unserem Bewerbungscheck.

Orientiere dich für die Bewerbung doch vielleicht an unserem Zeitplan für Studienanfänger*innen oder Studierende / Graduierte.

Welche Art von amerikanischer Hochschule möchtest du besuchen? Überlege dir, ob du dich auf einer großen Hochschule oder einer kleineren wohler fühlst. Bei kleineren Colleges / Universitäten kannst du davon profitieren, dass persönlicher auf die Studierenden eingegangen werden kann als an großen Instituten.

Soll es außerdem eine private oder öffentliche Hochschule sein? Wenn du nicht sofort für 4 Jahre auf eine amerikanische Uni gehen möchtest, kannst du dich auch zuerst für ein 2-jähriges Community College bewerben. Von dort ist ein Transfer auf das 4-year College möglich. Bedenke aber, dass ein Abschluss vom Community College mit größter Wahrscheinlichkeit nicht an deutschen Unis anerkannt wird.

Wie selektiv ist das College / die Uni, an dem du dich bewerben willst? Sehr renommierte Hochschulen haben in der Regel eine niedrige Zulassungsquote und daher eine größere Konkurrenz. Bei weniger selektiven Hochschulen ist eine Zulassung wahrscheinlicher.

Die besten Chancen auf ein finanzielles Angebot von Seiten der Hochschule hast du generell dann, wenn du die Qualifikationen der meisten anderen Bewerber*innen übertriffst. Bei weniger renommierten Hochschulen hast du dementsprechend auch eine geringere Konkurrenz – und bessere Chancen. Überlege, wie wichtig dir das Ansehen der Hochschule und das Ranking im Vergleich zu anderen Colleges / Universitäten ist.

Frage dich, wie wichtig dir die Lage der Hochschule ist. Gibt es zum Beispiel einen bestimmten Staat oder eine bestimmte Region, in der du studieren möchtest, dann schau dir das Angebot der Hochschulen dort an. Die wenigsten Hochschulen liegen direkt in der Stadt, meistens ist das Campusgelände etwas außerhalb angesiedelt.

Das Campusleben an amerikanischen Colleges / Universitäten ist einzigartig und gehört zur Erfahrung dazu. Amerikanische Hochschulen bieten dir viele Möglichkeiten, dich außerschulisch zu engagieren und deinen Hobbies nachzugehen. Möchtest du zum Beispiel bei einem bestimmten Sportteam mitmachen? Oder willst du dich für eine Theatergruppe, einen Chor oder eine Band engagieren? Überlege dir, wie du dich bei verschiedenen Aktivitäten einbringen und soziale Kontakte knüpfen kannst. Gehe auch bereits in deiner Bewerbung darauf ein, was du persönlich zum Campusleben beitragen kannst.

Verschiedene Hochschulen vertreten auch verschiedene Werte. Für was steht deine Hochschule und wie kannst du dich persönlich damit identifizieren? Legst du Wert auf eine bestimmte religiöse Ausrichtung? Soll deine Hochschule all-male/ female sein? Es wird gerne gesehen, wenn du auf diese Punkte bereits im Bewerbungsessay eingehst, denn dies wird meistens bei der Auswahl berücksichtigt. Was es hierzu noch zu beachten gibt, erfährst du unter Bewerbung für dein Studium in den USA.

Wie ist dein Fachgebiet an der Hochschule vertreten, bzw. welche Hochschule ist spezialisiert auf oder bekannt für ein bestimmtes Gebiet? Was ist dir persönlich für dein Studium wichtig?

Wenn du einen gesamten Bachelor in den USA machen willst, brauchst du dich noch nicht von Anfang an für einen Major zu entscheiden. Du hast auch dort noch Zeit herauszufinden, was dir am besten gefällt und auf welches Gebiet du dich spezialisieren möchtest.
 

Dies ist besonders für ein Studium im Graduate Bereich wichtig! Gibt es anerkannte Professor*innen in deinem Fachgebiet bei denen du studieren möchtest? Es wird sehr gern gesehen, wenn du selbst im Vorfeld die Initiative ergreifst und die Professor*innen direkt kontaktierst. So kannst du sie möglicherweise von dir überzeugen und Fürsprecher*innen gewinnen.

Studieren in den USA ist sehr kostspielig. Es ist wichtig sich im Vorfeld darüber klar zu werden, ob und wie man das Studium finanzieren kann. Welche Möglichkeiten es hier gibt und was du bedenken solltest, erfährst du unter Finanzierung deines Studiums in den USA.

Finde heraus, welche Zulassungstests du bei deiner Hochschule vorweisen musst. Weitere Informationen rund um Zulassungstests findest du auf unserer Seite Sprach- und Zulassungstest.

Kann die Universität dir eine Unterkunft bereitstellen? Mehr zum Thema Wohnen und weitere Vorbereitungen vor deiner Abreise findest du unter Unterkunft, Versicherung und Co. für dein Studium in den USA.

Ines Jaehnert

Leiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung

Linda M. Hölting

Mitarbeiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung.

 

Wir sind ein EducationUSA Center und damit Teil des weltweiten Netzwerkes von unabhängigen Studienberater*innen zu den USA. EducationUSA ist eine Initiative des US-amerikanischen Außenministeriums.

Fotos Stage Slider: Princeton University Building ©Tim Alex / unsplash.com, Studierende auf einem College Campus ©Keira Burton / pexels.com, live on campus ©Paolo Nicolello / unsplash.com, Absolvent*innen ©Joshua Hoehne / unsplash.com