HINWEISE ANLÄSSLICH DER CORONA-PANDEMIE, STAND: 09.01.2024

Die für die USA grundsätzlich bestehende Pflicht zum Nachweis des Impfstatus wurde aufgehoben. So können nun sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte ohne Testergebnis und ohne Nachweis des Impfstatus in die USA einreisen. Über aktuelle pandemiebedingte Einreisebestimmungen für die USA informieren die offiziellen Websites des Centers for Disease Control and Prevention und des U.S. Department of State.

Die Visumsabteilungen der Generalkonsulate in Berlin, Frankfurt und München haben ihre Bearbeitung von Visumsanträgen wieder regulär aufgenommen. Informationen zum Visumsantrag, Bearbeitungszeit und eventuellen Verzögerungen sind auf der Website der US-Botschaft und Konsulate in Deutschland zu finden.

Deutsche Staatsbürger*innen und Inhaber*innen einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, die in der Vergangenheit bereits mit einem Visum oder unter ESTA in die USA eingereist sind, müssen vorläufig bis zum 31. Dezember 2023 im Rahmen einer Beantragung eines F, M oder akademischen J Visums kein persönliches Interview mehr wahrnehmen und können dies alternativ auf postalischem Wege vervollständigen. Informationen hierzu sind ebenfalls auf der offiziellen Website des U.S. Department of State zu finden. Instruktionen zum Postversand erteilt die offizielle Website für Visa-Informationen der diplomatischen Vertretung der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland

Gruppe junger Leute laufen eine amerikanische Straße entlang ©Eliott Reyna / unsplash.com

Das Programm "USA for you"

Ein USA-Aufenthalt für Schüler*innen einer Mittel- oder Sekundarschule

Foto: ©Eliott Reyna / unsplash.com

Person bildet Rahmen mit den Händen ©Trac Vu / unsplash.com

Wer kann sich bewerben?

Das Programm wird einmal im Jahr für Jugendliche aus München sowie zweimal im Jahr für Jugendliche aus wechselnden Bundesländern im Osten Deutschland ausgeschrieben.

  • Voraussetzung für Bewerber*innen aus München: du besuchst eine Mittelschule.
  • Voraussetzung für Bewerber*innen aus dem aktuell ausgeschriebenen Bundesland in Ostdeutschland: du besuchst eine Sekundarschule und strebst einen ersten oder mittleren Schulabschluss an.

Alle Teilnehmer*innen müssen zum Zeitpunkt der Ausreise zwischen 15 und 17 Jahre alt sein.

Dein Englisch muss nicht perfekt sein, aber ausreichen, um eine einfache Unterhaltung auf Englisch zu führen. 

Wenn du außerdem bereit bist, dich für eine gute Sache einzusetzen und die USA und ihre Menschen kennenlernen möchtest, ist das Programm genau das Richtige für dich. 

Eine Hand hält mehrere Eintrittskarten ©Andy Li / unsplash.com

Was kostet das Programm?

Das Programm ist für alle Teilnehmer*innen komplett kostenlos.

Durch die Förderung folgender Einrichtungen ist "USA for you" vollfinanziert:

US-Botschaft in Berlin
Stiftung Jugendaustausch Bayern
Pädagogisches Institut München
Stiftung Kurt und Felicitas Viermetz

Eine Vor- und Nachbereitung des Aufenthaltes sowie die Betreuung in den USA wird durch die Organisation Youth For Understanding (YFU) und dem Fachbereich Internationale Bildungskooperationen (IBK) des Pädagogischen Instituts München durchgeführt. Alle Teilnehmer*innen werden auch zu einem feierlichen Empfang in der US-Botschaft in Berlin eingeladen.

Hand hält Wecker in die Höhe ©Lukas Blazek / unsplash.com

Wie kann man sich bewerben?

Der Bewerbungszeitraum ist jedes Jahr

  • für München und 1 weiteres ostdeutsches Bundesland von ca. Mitte März für ca. 2 Monate, um im Herbst desselben Jahres mit dem Programm die USA zu besuchen. 
  • für 2 weitere ostdeutsche Bundesländer von ca. Ende August für ca. 2 Monate, um im Frühjahr des darauffolgenden Jahres mit dem Programm die USA zu besuchen.  

Genauere Informationen zum Bewerbungsprozess, den Teilnahmebedingungen, Erfahrungsberichte, die Termine und natürlich die Bewerbungsunterlagen  findest du hier auf der Website von YFU
 

Lorenzo hat im Rahmen des Programms "USA for you" zwei Wochen bei einer Gastfamilie in den USA verbracht.

Ines Jaehnert

Leiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

Hinweis: Das Amerikahaus selbst bietet keine eigenen Austauschprogramme, informiert jedoch neutral über alle Nordamerikaaufenthalte.

Linda M. Hölting

Mitarbeiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

Hinweis: Das Amerikahaus selbst bietet keine eigenen Austauschprogramme, informiert jedoch neutral über alle Nordamerikaaufenthalte.