HINWEISE ANLÄSSLICH DER CORONA-PANDEMIE, STAND: 05.01.2023

Vollständig geimpfte Reisende können mit Nachweis ihres Impfstatus ohne zusätzliches negatives Corona-Testergebnis in die USA einreisen. Über Ausnahmen von der Impfpflicht (u.a. für Minderjährige) und alle weiteren aktuellen pandemiebedingten Einreisebestimmungen für die USA informieren die offiziellen Websites des Centers for Disease Control and Prevention und des U.S. Department of State.

Nach vorherigem Aufenthalt in China, Hongkong oder Macau innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise in die USA ist seit dem 05.01.2023 auch für Geimpfte ein Nachweis über ein negatives Testergebnis erforderlich. Dies gilt auch für Flüge von/über Südkorea und Kanada. Bei vorheriger Corona-Infektion kann alternativ ein Genesenennachweis vorgezeigt werden. Über die genauen Bestimmungen informieren die Websites des Centers for Disease Control and Prevention

Die Visumsabteilungen der Generalkonsulate in Berlin, Frankfurt und München haben ihre Bearbeitung von Visumsanträgen wieder aufgenommen. Informationen zum Visumsantrag, Bearbeitungszeit und eventuellen Verzögerungen sind auf der Website der US-Botschaft und Konsulate in Deutschland zu finden.

Deutsche Staatsbürger*innen und Inhaber*innen einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, die in der Vergangenheit bereits mit einem Visum oder unter ESTA in die USA eingereist sind, müssen vorläufig bis zum 31. Dezember 2023 im Rahmen einer Beantragung eines F, M oder akademischen J Visums kein persönliches Interview mehr wahrnehmen und können dies alternativ auf postalischem Wege vervollständigen. Informationen hierzu sind ebenfalls auf der offiziellen Website des U.S. Department of State zu finden. Instruktionen zum Postversand erteilt die offizielle Website für Visa-Informationen der diplomatischen Vertretung der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland

Junge Frau mit Helm auf Baustelle ©Claudio Hirschberger / unsplash.com

Das Programm "Azubis in die USA"

Foto: ©Claudio Hirschberger / unsplash.com

Erfahre in diesem Video mehr über das Programm "Azubis in die USA" der Joachim Herz Stiftung, das sich an Auszubildende aus Bayern, Sachsen, Hamburg und Berlin richtet. 

Ein Auslandsaufenthalt ist nicht nur während eines Studiums möglich, sondern steht dir mit diesem Programm auch während der Ausbildung offen. Die gemeinnützige Joachim Herz Stiftung vermittelt Auszubildende in den US-Bundesstaat Georgia und in die Metropolregion New York für ein mehrwöchiges Praktikum oder Kurse an einem College

Dabei werden nicht nur deine fachlichen Kompetenzen geschult, sondern du lernst auch eine andere Kultur kennen, verbesserst deine Sprachkenntnisse und bekommst einen Einblick in die Arbeitsweise eines ausländischen Unternehmens oder in den Alltag eines Colleges. Zudem kann dir dieser Auslandsaufenthalt neue Perspektiven für deine berufliche Zukunft verschaffen.

Zwei Programmzeiträume mit unterschiedlichen Inhalten stehen dir zur Auswahl:

1. USA-Aufenthalt im Frühling 

6-wöchiges Kursprogramm von Mitte März bis Ende April
oder
8-wöchiges Betriebspraktikum von Mitte März bis Mitte Mai 

2. USA-Aufenthalt im Herbst

8-wöchiges Betriebspraktikum von Mitte September bis Mitte November


Die Unterbringung erfolgt in einer Gastfamilie, einem Studierendenwohnheim oder zur Untermiete, abhängig von der Programmvariante, auf die du dich bewirbst.

Die Joachim Herz Stiftung vermittelt den Praktikumsplatz und organisiert Englischkurse und Vorbereitungsseminare. Außerdem werden die Flugkosten, die Unterkunft und eine Auslandskrankenversicherung vom Stipendium abgedeckt. 

Kosten, die für die Teilnehmer*innen übrig bleiben, beschränken sich daher auf die Verpflegung vor Ort und sonstige Gebühren im Vorfeld des Programms, zum Beispiel die Gebühren für die Visa-Beantragung.

Bewerben können sich Auszubildende, die in einem Betrieb in Bayern, Berlin, Sachsen oder der Region Hamburg arbeiten oder dort zur Berufsschule gehen.

Zum Programmantritt müssen die Teilnehmer*innen mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem sollten Bewerber*innen ausreichende Englischkenntnisse besitzen, um sich sowohl in der Freizeit als auch im Betrieb gut mit Englisch verständigen zu können.

Der Bewerbungszeitraum ist jährlich:

  • 1. Mai bis 30. Juni für Aufenthalte im darauffolgenden Frühling
  • 1. Oktober bis 30. November für Aufenthalte im darauffolgenden Herbst

Die Bewerbung erfolgt online.

Details zur Bewerbung und zum Programm findest du auf der Website der Joachim Herz Stiftung

Ines Jaehnert

Leiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17
 

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung.

Linda M. Hölting

Mitarbeiterin Austausch- und Studienberatung

E-Mail
austausch@amerikahaus.de

Telefonische Beratung
Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung