HINWEISE ANLÄSSLICH DER CORONA-PANDEMIE, STAND: 17.11.2021

Die für Kanada grundsätzlich bestehende Einreisesperre wurde für vollständig Geimpfte aufgehoben. So können vollständig Geimpfte mit Nachweis ihres Impfstatus und einem zusätzlichen negativem Corona-Testergebnis in Kanada einreisen. Zudem ist eine Registrierung über die ArriveCAN-App vor der Einreise verpflichtend. Über die Anforderungen an Impfnachweisen, die fortbestehende Testpflicht und ArriveCAN-App informiert die kanadische Regierung.

Bei der Bearbeitung von Visumsanträgen durch die Visumsabteilungen der Konsulate kann es Pandemie bedingt auch weiterhin noch zu Einschränkungen und zeitlichen Verzögerungen kommen. Mehr Informationen hierzu auf der Website der Kanadischen Botschaft und Konsulate in Deutschland.

Da es auch bei sämtlichen Anbietern und Organisationen momentan noch einige Einschränkungen gibt, raten wir zudem sich in jedem Fall auch mit diesen direkt in Verbindung zu setzen.

Zwei junge Männer mit Rucksack und Gitarre © Austin Distel / unsplash.com

Work & Travel oder Working Holiday in Kanada

Mit einer offenen Arbeitserlaubnis in Kanada reisen und jobben

Junge Erwachsene im Alter von 18 bis 35 Jahren aus Ländern, die mit der kanadischen Regierung ein Abkommen für das IEC-Programm getroffen haben

Selbstständige Stellensuche üblich; Hilfestellung und Jobvermittlung über Vermittlungsorganisation optional

maximal 12 Monate

Das Working-Holiday-Visum wird im Rahmen des IEC-Programms (International Experience Canada) angeboten und bietet dir eine auf 12 Monate befristete Arbeitserlaubnis in Kanada. Während dieser Zeit hast du die Möglichkeit, in einem oder mehreren Jobs zu arbeiten. Mit dem verdienten Geld kannst du dann sowohl deine Kosten decken als auch reisen und so Land und Leute noch besser kennenlernen.

Die jährliche Anzahl der Visa ist limitiert. Die Visa werden unter den Bewerber*innen per Losverfahren vergeben. Daher benötigst du etwas Glück, um das Working-Holiday-Visum zu erhalten. Leider ist damit der Antritt deines Work-and-Travel-Aufenthalts in Kanada auch nicht exakt planbar, so lange du nicht für das Visum gezogen wurdest. 

Achtung: Das Working-Holiday-Visum kannst du nur einmal nutzen.   

Mehr Informationen zum IEC-Programm findest du hier auf der Website der kanadischen Regierung.

Die Arbeitsmöglichkeiten in Kanada sind vielfältig und du kannst dich sowohl für saisonale Aushilfstätigkeiten (zum Beispiel auf einer Farm) als auch für fachbezogene Jobs, Praktika und Traineeships bewerben. Nur wenn du im Gesundheitssektor, im Schuldienst oder in der Kinder- und Seniorenbetreuung arbeiten willst, musst du zusätzliche Vorschriften beachten und zum Beispiel ein ärztliches Zertifikat vorlegen. Der Verdienst für Jobs muss wenigstens der in der Provinz geltende Mindestlohn sein. Als qualifizierte Fachkraft kannst du je nach Branche auch mehr verdienen.

Das IEC-Programm hält für Praktika und Traineeships eigene Visa bereit:

  • International Co-op für Praktika
  • Young Professionals für Traineeships

Ist dein Plan, ein einziges Traineeship oder Praktikum in Kanada auszuüben, dann ist eine dieser Visakategorien sinnvoller.

Vorab und während deines Aufenthalts in Kanada musst du mit folgenden Kosten rechnen:

  • Visumsgebühren (156 Can. $)
  • Biometrics Fee (85 Can. $) sowie Fahrtkosten zu einem der Visa Application Centres (VACs) in Berlin, Düsseldorf oder auch Wien
  • Gegebenenfalls Gebühren für die Vermittlungsorganisation, falls du ihre Services in Anspruch nehmen möchtest
  • Versicherung
  • Flug und Reisekosten vor Ort
  • Lebenshaltungskosten

Die Deutsch-Kanadische Gesellschaft (DKG) schreibt Work-and-Travel-Stipendien für Sommer 2022 aus - Bewerbungsschluss ist am 15.12.2021 

Weitere Infos zur Bewerbung auf der Webiste der DKG.

Linda M. Hölting

Mitarbeiterin Austausch- und Studienberatung
 

E-Mail

austausch@amerikahaus.de
 

Telefonische Beratung

Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17
 

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung

 

Ines Jaehnert

Leiterin Austausch- und Studienberatung
 

E-Mail
austausch@amerikahaus.de
 

Telefonische Beratung

Montag bis Mittwoch
14 Uhr - 17 Uhr
089 55 25 37-17
 

Individuelle (Online-)Beratung nach Terminvereinbarung