2020-09-24_Elisabeth_Bronfen.jpg

Uhr

Das Autorinnengespräch wird vorab aufgezeichnet und auf YouTube übertragen.
youtu.be

Hier kommen Sie direkt zum Video:

Jetzt reservieren

Zeitgemäßes über Pandemie und Kultur: Im Gespräch mit Elisabeth Bronfen über ihr neues Buch "Angesteckt"

Autorinnengespräch auf YouTube

Wichtiger Hinweis: 

Das Gespräch wird auf YouTube ausgestrahlt, hierfür ist keine Anmeldung erforderlich:

https://youtu.be/ElGz-GKHp3Y

 

Heike Paul, Direktorin der Bayerischen Amerika-Akademie, stöbert mit Elisabeth Bronfen im literarischen, filmischen und populärkulturellen „Pandemie-Archiv“ im Wandel der Zeit – vom englischen Schauerroman bis zum Hollywood-Blockbuster. Aufgezeigt werden die unterschiedlichen Figurationen der Ansteckung, die uns hier begegnen (z.B. Vampire, Zombies, Fremde, rätselhafte Frauen und versehrte Männer). Sie sind immer noch – oder wieder – präsent im Umgang mit dem aktuellen Pandemie-Geschehen. In ihrem neuesten Buch Angesteckt zeigt Elisabeth Bronfen, wie notwendig Geschichten und Metaphern für das Erfassen der Jetztzeit sind. 

 

"Das Virus ist keine Geschichte. Es offenbart auch keine Wahrheit. Es zeigt vielmehr die Grenzen unseres Wissens angesichts eines virologischen Unbekannten auf. Dennoch wollen wir Geschichten erzählen – nicht nur um uns die Zeit zu vertreiben, sondern auch die Ungewissheit, der wir zusammen mit dem Virus ausgesetzt sind."

 

Elisabeth Bronfens Lektüren leisten einen anregenden Beitrag zur aktuellen Debatte über die Fragilität des menschlichen Lebens und die Sehnsucht nach Unversehrtheit.

 

Elisabeth Bronfen wurde 1958 in München geboren und studierte am Radcliffe College, an der Harvard University und an der Universität München. 1990 habilitierte sie sich mit einer Arbeit über das Motiv der „schönen Leiche“ in Literatur und Kunst. Sie ist Lehrstuhlinhaberin am Englischen Seminar der Universität Zürich und Global Distinguished Professor an der New York University. Elisabeth Bronfen hat zahlreiche Aufsätze in den Bereichen Gender Studies, Kunst-, Film- und Kulturwissenschaften geschrieben und ist Autorin vielbeachteter Bücher. Sie lebt in Zürich.

 

Veranstalter: Bayerische Amerika-Akademie mit freundlicher Unterstützung des Echtzeit-Verlag

 

Kontakt: Dr. Margaretha Schweiger-Wilhelm

 

    

 

 

 

(Foto: Elisabeth Bronfen © Tom Haller)

 

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu Google Maps blockiert worden.


Klicken Sie auf Karte laden, um die Blockierung zu Google Maps aufzuheben.
Durch das Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google Maps.
Mehr Informationen zum Datenschutz von Google Maps finden Sie hier Google - Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen.

Karte laden