2018-12-07_plakat_sound_collectives_final_klein.jpg

-

Die BAA unterstützt eine internationale Konferenz, die sich mit kollektiven Klangräumen in Film und Literatur im amerikanischen Kontext befasst. 

 

Eintritt frei.

Sound Collectives: The Acoustics of the Social in American Film and Literature

Internationale Konferenz / Veranstaltungsort: Eichstätt Campus, Room KAP-209 / Eintritt frei

 

Veranstaltungsort:

Eichstätt Campus

Room KAP-209

Kapuzinergasse 2

85072 Eichstätt

 

Klang positioniert Individuen als soziale Subjekte. Das Zusammentreffen verschiedener Geräusche, die durch die räumliche Gegenwart von Menschen, Tieren, Objekten oder Medientechnologien entstehen, produziert unverwechselbare kollektive Klangräume. Diese soundscapes (Schafer) machen alltägliche gesellschaftliche Praktiken akustisch erfahrbar. Die Konferenz befasst sich im amerikanischen Kontext damit, wie insbesondere Film und Literatur diese Fähigkeit von Klang nutzen, um gemeinschaftliche Konstellationen mit ihren ideellen Zusammengehörigkeiten und soziokulturellen Konflikten zu vermitteln.

 

Keynotes: 

 

Christof Decker, LMU München

 

Helen Hanson, University of Exeter

 

Tsitsi Jaji, Duke University

 

Jennifer Lynn Stoever, Binghamton University

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Konferenzprogramm können Sie hier abrufen.

 

Veranstalter: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Bayerische Amerika-Akademie, Deutsche Forschungsgemeinschaft

 

Konferenzplakat Sound Collectives: ©KU

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt und ausgewähltes Bildmaterial im Internet, in der Presse oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.