2018-1-13_die_berufung_plakat_a4_rgb_a4.jpg

Uhr

Sehen Sie noch vor dem offiziellen Kinostart den Spielfilm "Die Berufung" (Originaltitel: "On The Basis of Sex) über die frühen Karrierejahre von Ruth Bader Ginsburg. Begrenzte Platzzahl, Anmeldung erforderlich.

Jetzt reservieren

"Die Berufung" (OmU)

Film Screening (OmU) / Veranstaltungsort: HFF München, Bernd-Eichinger-Platz 1, München / Eintritt frei / Anmeldung erforderlich

 

Veranstaltungsort:

Hochschule für Fernsehen und Film

Bernd-Eichinger Platz 1

80333 München

 

Sie ist eine von drei Richterinnen am Supreme Court und in den USA längst als Ikone der Frauenrechtsbewegung berühmt. Ruth Bader Ginsburg, 85 Jahre alt, wird nun mit einer Leinwandadaption ihrer frühen Karrierejahre gewürdigt.

 

Es sind die 50er Jahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frauen dürfen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard. Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde – ein Privileg, das ihren männlichen Kollegen vorbehalten ist.

 

Dank ihres Mannes und Steueranwalts Marty wird sie eines Tages auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Trotz der aufopfernden Pflege seiner kranken Mutter, wird Moritz nicht der übliche Steuernachlass gewährt – aufgrund seines Geschlechts. Ruth wittert einen Präzedenzfall, der eine seit Jahrzehnten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Mit eisernem Willen und scharfem juristischen Verstand zieht Ruth endlich vor Gericht und in einen leidenschaftlichen Kampf gegen die Diskriminierung von Frauen (und Männern).

 

 

 

Unter der Regie von Mimi Leder („Deep Impact“, „Das Glücksprinzip“) verkörpert die Oscar-nominierte Felicity Jones („Rogue One: A Star Wars Story“, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“) Ginsburg’s unverwechselbare Determiniertheit. An ihrer Seite brillieren Armie Hammer („Call Me by Your Name“, „The Social Network“) als Ruths Ehemann und Fels in der Brandung Marty und in weiteren Rollen Oscarpreisträgerin Kathy Bates („Disjointed“, „The Boss“, „Misery“, „Titanic“), Justin Theroux („Bad Spies“, „Star Wars: Die letzten Jedi“, „Girl on the Train“) und Sam Waterston („Godless“, „Die Erfindung der Wahrheit“). Das Drehbuch stammt aus der Feder von Ginsburgs Neffen, Daniel Stiepleman.


Kinostart: 28. Februar 2019, im Verleih von eOne Germany

 

Begrüßung: Dr. Margaretha Schweiger-Wilhelm, Bayerische Amerika-Akademie (BAA)

 

Grußwort: Prof. Dr. Michaela Kezele, Frauenbeauftragte der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)

 

Einführung: Tim Moeck (HFF)

 

Veranstalter: Bayerische Amerika-Akademie in Kooperation mit eOne Germany und der HFF München.

 

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Veranstaltungen fotografiert und/oder gefilmt und ausgewähltes Bildmaterial im Internet, in der Presse oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

(Filmplakat "Die Berufung" ©Entertainment One)