2017-09-27_top-event_europa_und_usa_unter_trump__ruhr-universität_bochum-2.jpg

Uhr

Der Vortrag beleuchtet die Charakteristika der aktuellen Beziehungen zwischen Europa und den USA, untersucht ihre Ursachen und zeigt Handlungsperspektiven auf. Eintritt frei.

Jetzt reservieren

Europa und die USA unter Trump: Rivalen statt Partner?

Eintritt frei / Anmeldung per E-Mail unter reservierung@amerikahaus.de erbeten

 

Die transatlantischen Beziehungen scheinen unter Präsident Donald Trump konfliktreicher zu werden. Das Ende der TTIP-Verhandlungen sowie der Streit um Handelsüberschüsse, NATO-Budget und Russland-Sanktionen trennen gerade die deutsche Regierung von der US-Administration.

 

Wurde aus traditioneller Partnerschaft eine neue Rivalität? Oder liegen die Ursachen für die aktuellen Konflikte in langfristigen Interessensunterschieden? Welche Lobbygruppen dominieren die transatlantischen Beziehungen und welche gesellschaftlichen Werte können eine gemeinsame Basis bilden?


Prof. Dr. Stefan A. Schirm ist Professor für Internationale Politik an der Ruhr-Universität Bochum. Er forschte u.a. als J. F. Kennedy Fellow an der Harvard University sowie als Robert Schuman Fellow am European University Institute und veröffentlicht zu Global Economic Governance, Weltwirtschaft sowie zur deutschen, europäischen und amerikanischen Außenwirtschaftspolitik.

Veranstalter: Bayerische Amerika-Akademie

(Foto: Prof. Dr. Stefan A. Schirm / ©Ruhr-Universität Bochum)